BEATE F. MERTEL

< Wegrand.Wildnis >

Dieses Projekt ist eine aktuelle Position der Künstlerin, neu entwickelt in 2019. Verzicht auf die Farbe, Fokussierung auf die Form: Hiermit soll den Pflanzen ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit gegeben werden. Entstanden sind Papierarbeiten der Größen 80x100 cm und 40x40 cm. Weitere Impressionen zum Projekt bekommen Sie hier....

Beate F. Mertel ist Künstlerin und Botanikerin. In der seit 2017 entstehenden Werkgruppe < NaturNah > sind verlassene, öde Orte im städtischen Raum zu sehen, die die Künstlerin malerisch mit Wildwuchs bepflanzt. Die Begrünung mit dem Unkraut oder besser Stadtkraut ist dabei frei erfunden. Es ist eine Begegnung von Raum und Pflanze, die es in der Realität so nicht gibt, aber geben könnte. Mit ihren Arbeiten möchte sich die Künstlerin stark machen gegen die Versiegelung von Flächen im urbanen Raum. Auch sollen die kleinen, unscheinbaren, kaum sichtbaren Pflanzen gewürdigt werden, die sich trotz baulicher Einschränkungen überall durchsetzen.

PROJEKT < NaturNah >

Auswahl von insgesamt 40 Arbeiten

Mixed Media auf Metallplatte - 26x38cm - 2017-2019

PROJEKT < ArchiNatur >

Auswahl von insgesamt 25 Arbeiten

Druck/Zeichnung/Collage und Photograpie auf Holztafeln, 20x28cm, 2016 bis 2019

PROJEKT Strandgut? - Photographien

Strandgut? I - VIII, 10x15 cm, 2015, Auswahl von insgesamt 47 Arbeiten

Bei Interesse an einem Werk kontaktieren Sie mich via Kontaktformular. Vielen Dank.


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

LINEA GalerieAtelier

Pariser Strasse 98

55268 Nieder-Olm

Tel 0172 - 6176485

linea-atelier@web.de